401

Stützende Beziehungen im Handeln

Ich mache meine Pläne öffentlich bekannt und suche aktiv Unterstützung. Ich behandle mein Problem wie ein altes Klavier, das ein paar Stockwerke höher getragen werden soll: ich bitte meine Freunde um Mithilfe. Wir schaffen das Problem miteinander aus der Welt. Ich nehme es weiter positiv. Ich sage: ich bestärke mich, bestrafe mich nicht, Bestärkung ist besser als Bestrafung. Ich sage mir selbst wenigstens drei Komplimente für jede kritische Bemerkung, die ich zu hören bekomme. Niemand erspürt intuitiv meine Gedanken. Erst wenn ich aus mir herausgehe, wenn ich über mein Vorhaben spreche, können die Menschen verstehen, was mir wichtig ist. Erst dann können die Menschen, die mir wohl gesonnen sind, mich unterstützen.

Wann sollten Sie Allaxi ansprechen?

  • Wenn Sie die Vorbereitung auf die leichte Schulter nehmen.
  • Wenn Sie sagen: mehr desselben führt mich zum Erfolg. Aber vielleicht stockt der Prozess, vielleicht reiten Sie ein totes Pferd – was dann? Besser: Menschen einbeziehen, Methoden variieren.
  • Wenn Sie auf das Zaubermittel warten.
  • Wenn Sie glauben, Sie könnten den Wandel mühelos, mit billigen Mitteln erreichen.


Möglichkeiten des Klienten, die unterstützenden Beziehungen zu aktivieren

Bitte piesacke mich, wenn du siehst, dass ich keine Lust habe, Aufgaben vor mir herschiebe, Termine nicht einhalte, krank werde, mich vernachlässige oder mich gehen lasse. Wie würdest du das Problem angehen? Welche Methoden kennst du? Erinnere mich bitte an die Gründe, warum ich die Veränderung vorantreiben wollte. Ich sage dir, was ich mir vorgenommen habe, und bitte dich, mich dabei zu unterstützen. Ich möchte dir zeigen, zu was ich in der Lage bin. Ich frage dich: Was meinst du: reicht das aus, um die Probleme in den Griff zu bekommen? Ich schaffe nicht mehr alles alleine. Ich muss Prioritäten setzen und Dinge delegieren. Kannst du mir xy abnehmen? Was fällt dir an meinem Handlungsplan und an seiner Umsetzung auf? Was fehlt noch?


Handlungsmöglichkeiten der unterstützenden Beziehungen

Zeig mir mal deine Hausaufgaben. Wie weit bist du? An welcher Stelle kommst du nicht weiter? Wenn du merkst, dass das Pferd tot ist, auf dem du reitest, dann steig ab. Du jagst Illusionen hinterher. Mach deine Arbeit, das ist besser. Ich treibe mit dir Sport, ich mache  gemeinsam mit dir Dinge, die gesund sind und dich in deinem Vorhaben stärken. Ich bin offen für deine neuen Herangehensweisen und sorge dafür, dass du möglichst positive Erfahrungen damit sammelst. Ich frage dich: hast du schon xy erreicht? Was ist dabei herausgekommen? Ich interessiere mich für deine Fortschritte und sporne dich an. Es ist gut, dass die Außenwelt dich und dein anderes Herangehen wahrnehmen kann. Lass dich jetzt nicht ins Bockshorn jagen. Mach weiter so! Ich halte meine Ohren offen und versorge dich mit Hinweisen darüber, wo sonst noch Hilfestellungen oder interessante Chancen für dich bereitstehen. 

Was können Sie jetzt machen?

  • Sie können zu Zettel und Stift greifen und anhand dieses Textes Ihre Lage und Ihre Frage bearbeiten. Eine Anleitung dazu finden Sie hier.
  • Sie können Allaxi  per E-Mail eine Frage stellen.
  • Sie können Allaxi  anrufen.
  • Sie können, wenn Sie mit dieser Methode zu guten  Ergebnissen gelangten, die Methode 411 als nächstes einsetzen.