300

 

Die Phase Vorbereiten

Erleben des Klienten

Ich habe Angst, dass die bevorstehende Veränderung auch Nachteile mit sich bringt. Ich wäge die Vor- und Nachteile einer möglichen Veränderung ab. Ich bereite meine Entscheidungen vor. Ich kenne meine aktuelle Situation, ich kenne mein Ziel, ich kann abschätzen, was ich brauche, damit ich mein Ziel erreichen kann. Ich bin entschlossen, mein Verhalten zu ändern. Ich weiß, was ich will und möchte mich absichern. Ich leiste noch Widerstand, z.B. vermeide ich eine Beteiligung, ich schiebe Maßnahmen auf u.ä. Ich mache mein Ding. Ich lasse mir nicht dreinreden. Die letzte Klarheit in meinen Aktivitäten habe ich noch nicht gefunden. Ich suche weiter. Ich verschaffe mir Klarheit. Welchen Teil der Wirklichkeit habe ich mir noch nicht angeschaut? Ich eigne mir die Welt an, wie sie ist. Ich bereite mein Handeln vor und verfeinere meinen geplanten Auftritt.  

Ein guter Einstieg, mit dem Sie diese Phase bearbeiten und hinter sich lassen können, ist die Methode 308.


Interventionsmöglichkeiten des Beraters

Darauf achten, dass der Klient den echten Notwendigkeiten gerecht wird; die Alternativen kennt; alles gründlich durchdacht hat; ehrlich zu sich selbst ist; sich auf sein Gefühl, auf seine Intuition verlässt; etwas Besseres als das bisher Erreichte verdient hat. Den inneren Boykotteur erarbeiten. Den Klienten darin unterstützen, dass er seinen Handlungsplan entwirft und "wasserdicht" macht. Unterstützung des Klienten in seinem Tun, nach Lernfeldern fragen, Arbeitsinstrumente weitergeben, Finanzierung von Weiterbildungen sicherstellen. Hinweise und Formulierungen zur besseren Verwirklichung der Pläne geben. Positive neue Selbstbewertung aufbauen, dafür Checkliste altes - neues Verhalten erstellen, Erfolgstorys schreiben, Angst, Langeweile etc. aushalten und sich die neuen Freiheiten vorstellen, sie nutzen und genießen. Auf lockere Weise Veränderungs-Optimismus verbreiten. Selbstveränderung ist machbar, Herr Nachbar. Fragen: „Was sind die Vorteile, die Sie sich mit diesem Widerstand verschaffen wollen? Wie können Sie diese Vorteile auf anderem Wege erhalten?“ Verbindlich sein, auf die Einhaltung von Zusagen pochen, neue, stimmige Zielvereinbarungen treffen, Prozesse analysieren (warum ist das anders gelaufen als geplant?), nach einer hidden agenda fragen. Recherche-, Dokumentations- und Auswertungstechniken schulen. Formulierungshilfen bei situativ angepassten Texten geben, dabei empathisch sein und in die Tiefe gehen: was ist HIER ein treffsicherer Ausdruck? Was ist präzise und stimmig? Verhaltensmöglichkeiten aufzeigen, wie JEDER mit seinem persönlichen Auftreten etwas verkaufen kann. Die Stimme, die Körperhaltung, den Auftritt und stimmige Verhaltensweisen für den weiteren Ablauf trainieren. Argumente und Argumentationslinien entwickeln, Verhandlungstechniken einüben, Bedingungen verschärfen, Varianten durchspielen und Selbstsicherheit erhöhen.